Leitmeritz Subcamp, Flossenbürg Concentration Camp

Time Slices
Designation
Leitmeritz Subcamp, Flossenbürg Concentration Camp
Period
24.03.1944 - 08.05.1945
03/24/1944 – 05/08/1945
Information
Ein Vorauskommando ist in der Kleinen Festung in Theresienstadt einquartiert und baut in einer Kaserne in Leitmeritz Unterkünfte auf. Der erste Tote in Leitmeritz wird am 20.06.1944 registriert. Das Häftlingslager wird innerhalb des Kasernengeländes ständig vergrößert und mit Wachtürmen gesichert. Die meisten Gefangenen müssen schwerste Bauarbeiten leisten: Für die Elsabe AG, eine Tarnfirma der Auto Union, errichten sie eine unterirdische Fabrik, in der Panzermotoren gefertigt werden (»Richard I«). Ab November 1944 fertigen Häftlinge die ersten Motoren (»Elsabe«). In einem kleineren Stollensystem, »Richard II«, bauen Gefangene für eine Tarnfirma von Osram unterirdische Produktionsräume für die Glühfadenherstellung aus, die aber nicht mehr aufgenommen wird. Gegen Kriegsende müssen viele Häftlinge wegen Überfüllung des Lagers auch im Freien und in den Stollen übernachten.
Place (Name Variants)
Number of Archivals
1
Number of Dead Who Could Be Identified
3196
Number of Transports Arriving
30
Number of Transports Departing
38
Number of Transports Directed
1
Number of subordinate places
5
Includes
Publications
Images
Media Collections
Trials
Anzahl der Interviews im Visual History Archive
142
Visual History Archive
Transports Arriving Sorted By Date
Transports Departing Sorted By Date
Transports Directed Sorted By Date
Dead Sorted by Date of Death
Cremations Sorted by Date of Cremation
Struktur des Begräbnisplatzes
Graves Sorted By Grave Number
Buried Victims Sorted by Date of Burial
Grave Areas without Identifikation or with Unclear Matching of the Dead
Archivals
Daily reports
Database: "Places" (Schema "Ort")